Die Eigenschaften von CBD

 

CBD kennt vielfältige Einsatzbereiche. Ob zur Schmerzbehandlung, bei Schlafstörungen, Angstzuständen oder der Behandlung von Haustieren. Lassen auch Sie die Kraft der Natur für sich arbeiten.

Schmerzbehandlung

CBD hilft Schmerzen zu lindern durch Beeinflussung der Endocannabinoidrezeptoren


Schmerzen kommen häufig unwerwartet. Der Griff nach einer Schmerztablette sog. Analgetika ist dann meist selbstverständlich. Je nach schwere der Schmerzen können nicht opioide Analgetika (Ibuprofen, Paracetamol) oder auch opiode Analgetika (Morphin, Tramadol) verschrieben werden. Diese klassichen Schmerzmittel beheben allerdings nicht die Ursache des Schmerzes sondern unterdrücken diesen nur. Die dauerhafte Einnahme von diesen herkömmlichen Schmerzmittel kann zu Magenproblemen und anderer Beschwerden führen. CBD ist ein natürliches Schmerzmittel welches sich nicht hinter den herkömmlichen Mitteln verstecken muss.

Was ist eigentlich CBD?

CBD steht für Cannabidiol

CBD ist der nicht psychoaktive Wirk­stoff mit vielen pharmakolo­gischen Eigenschaften

CBD ist eine Substanz der weiblichen Hanfpflanze

CBD ist eines von über 100 weiteren Cannabinoide


 

Schlafstörungen

In Deutschland leidet jeder 10. Arbeitnehmer an Schlafstörungen.


Während wir schlafen betätigt sich unser Gehirn als eine Art Müllabfuhr. Probleme des Tages sollen vergessen und neue Energie geschöpft werden. Umso nerviger wenn man unter Schlafstörungen leidet. Die ganze Nacht ein hin- und her und am morgen steht man auf und ist genau so müde als am Vorabend. CBD wird Ihnen dabei helfen die Sorgen des Alltags zu vergessen und entspannt einzuschlafen.

Was bewirkt CBD in unserem Körper?

CBD steigert das Wohlbefinden

CBD beruhigt den Geist

CBD steigert die Leistung

CBD hilft Krankheiten vorzubeugen


 

Angstzustände

Herzrasen, Zittern, Schwitzen, Übelkeit oder Atemnot. Angststörungen sind vielfältig


Angstzustände können durch Stress, Traumata, bestimmte Medikamente, Funktionsstörungen der Schilddrüse, Herzerkrankungen und Hirnerkrankungen ausgelöst werden. CBD wirkt auf das körpereigenen Endocannabinoid und ist somit in der Lage Einfluss auf unsere Gefühle zu nehmen. CBD wirkt zudem beruhigend auf Körper und Geist.

 

CBD bei Tieren

Ihr Haustier ist krank und Sie wissen nicht mehr weiter?


CBD ist bei allen Säugetieren wirksam, die ein endogenes Cannabinoid System haben. CBD bindet hier an die vorhanden Cannabinoid Rezeptoren CB1 & CB2 an und entfaltet so seine Wirkung. CBD kann bei Hunden, Katzen, Pferde, Kaninchen, Hamster, Ratten, Meerschweinchen eingesetzt werden um die Beschwerden unserer Tiere zu lindern.